Startseite
    Woanders ist's auch schön
    Mensch auf Band
    Gehirnsenf
    Beängstigend
    Aufgeschnappt
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Genderblog
   Feministing

http://myblog.de/notyourkitty

Gratis bloggen bei
myblog.de





Story of Stuff

Fangemeinde!

Gerade eben habe ich einen Film gesehen, den ich unbedingt hier erwähnen möchte.

Es geht in "The Story of Stuff" (http://www.storyofstuff.com) um die Zusammenhänge zwischen Resourcenausbeutung, Produktion, Verkauf, Konsum und Abfall.
Klingt nach blödem Greenpeace-Genöle? Aber gar nicht!
Die Presenterin Annie Leonard, die auch als Produzentin tätig geworden ist, erklärt charmant und gewitzt den Produktionszyklus und zeigt die Zusammenhänge zwischen Konsum und Umweltzerstörung auf.
Dabei schreckt sie nicht davor zurück, auch politische und gesellschaftliche Missstände anzuprangern, die zur Zerstörung unseres Planetens und unserer Gesellschaft beitragen oder sogar die Gründe sind. Selbst geschichtlicher Hintergrund wird gegeben.

Sie führt dabei durch eine Animation, die mit einfachen Mitteln ihren Fließtext ilustriert.

Die Ausführungen zum Thema sind trotz einigen Überzeichnungen fundiert und gleiten niemals ins Lächerliche oder Reißerische ab.
Besonders schön ist, dass man nach dem Ansehen dieses Films nicht ratlos und ob der Monstrosität des Problems verdattert zurück gelassen wird. Annie gibt im Film und auf der Website konkrete Tipps, wie man sein eigenes Leben grüner machen kann.

Meine Güte, das waren 20 sinnvoll investierte Minuten. Ansehen!

PS: Ich bin leider nicht von ganz alleine auf Annies tollen Film gestoßen, die Süddeutsche Zeitung Online hat mir auf die Sprünge geholfen (www.sueddeutsche.de)
13.4.08 20:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung